AS - Häusliche Pflege



Marienstraße 12
33332 Gütersloh

Tel.: 05 241 - 902 90
Fax: 05 241 - 902 916
E-Mail:
Webseite: www.as-gt.de


Freie Plätze in den angebotenen Pflegearten:

Ambulante Pflege » Ambulanter Pflegedienst » nur auf Anfrage

Kontakt aufnehmen 

Pflegedienstbeschreibung

Der Vereinsgründer Horst Rudolf Milles begeisterte 1980 behinderte und nicht behinderte Freunde für seine Idee, Menschen, die wegen einer Behinderung auf die Hilfe der Gesellschaft angewiesen sind, zunächst mit Beratung zu unterstützen. Schnell wurde deutlich, dass die Betroffenen auch Unterstützung brauchten, um ihre gesetzlich verankerten Ansprüche gegenüber Behörden durchzusetzen. So wurde 1984 der gemeinnützige Verein - Arbeitsgemeinschaft Sozial-Benachteiligter e. V. - in das Vereinsregister eingetragen.

Durch die Unterstützung vieler Freunde in Politik und Wirtschaft gelang es Herrn Milles sehr schnell auch Zivildienstleistende zur Unterstützung behinderter Menschen im Haushalt und zur Begleitung in den Urlaub einsetzen zu können. So konnte vielen betroffenen Menschen Lebensqualität und neuer Lebensmut geschenkt werden.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus dieser Initiative ein Pflegedienst, der heute noch täglich nach dem Motto des Vereinsgründers "Immer für die Behinderten, immer im Sinne der Menschenwürde" handelt.

Heute sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neben der Pflege schwerbehinderter Mitmenschen im häuslichen Bereich auch mit integrativen Hilfen in Schule, Studium und Beruf für die betroffenen Menschen, egal welchen Alters, im Einsatz.

Dieses Einrichtungsprofil wurde durch das Redaktionsteam Pflegeliga aktualisiert.

Angebotene Pflegearten/-formen

Ambulante Pflege
Ambulanter Pflegedienst
  • Aufnahme
    • Aufnahme von Patienten, die Hilfe in der täglichen Körperpflege benötigen und deren Leistungen
      » über die Pflegeversicherung abrechenbar sind
      » über das Sozialamt abrechenbar sind
      » privat bezahlt werden
    • Aufnahme von Patienten, deren Leistungen von der Krankenkasse übernommen werden
      » Verbandswechsel
      » Medikamentengabe oder -überwachung
      » Injektionen (z.B. Diabetiker)
  • Service und Dienste
    • Pflegeleistungen abrechenbar mit allen Pflegekassen
    • Ärztliche Anweisungen (Verbandswechsel, Injektionen, Medikamentengabe,…) abrechenbar mit allen Krankenkassen
    • kostenloses persönliches Beratungsgespräch im Büro des Pflegedienstes

Weiterführende Informationen

Transparenzbericht

Träger

Frei-/Gemeinnützig
Arbeitsgemeinschaft Sozial-Benachteiligter e. V.



Weiterführende Links