Familien unterstützender Dienst - Paderborn



Königstraße 60
33098 Paderborn

Tel.: 0 52 51 / 68 24 20
Fax: 0 52 51 / 68 72 11
E-Mail:
Webseite: www.fud-paderborn.de


Freie Plätze in den angebotenen Pflegearten:

Teilstationäre Pflege » Urlaubs-/Verhinderungspflege » nur auf Anfrage
Ambulante Pflege » Ambulanter Pflegedienst » nur auf Anfrage

Kontakt aufnehmen 

Einrichtungsbeschreibung

Das Team des FuD ist ein auf ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung spezialisiertes Team. Es besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden ausgewählt werden und entsprechend qualifiziert sind, z.B. pädagogisches und pflegerisches Fachpersonal, Zivildienstleistende, Praktikanten/Innen, Menschen mit den verschiedensten beruflichen Vorerfahrungen.

Ziel des FuD ist die Beratung, Betreuung und Integration von behinderten Menschen und die Entlastung ihrer Familien.

Wir verstehen uns als Anlauf- und Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung jeden Alters und deren Angehörige. Wir sind Ansprechpartner bei Fragen und Problemen, die im Zusammenhang mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung auftreten und bei einem konkreten Hilfebedarf.

Wir beraten behinderte Menschen, Angehörige und betroffene Eltern über sozialrechtliche Ansprüche, informieren über Möglichkeiten der Finanzierung von Betreuungsleistungen und unterstützen sie bei der Antragstellung und beim Kontakt mit den zuständigen Kostenträgern. Darüber hinaus informieren wir über Angebote, Institutionen, verschiedene Wohnformen und berufliche Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung im Kreis Paderborn.

Wir bieten individuelle und unkomplizierte Entlastung und Unterstützung in Alltag, Freizeit und Schule an. Wir stellen den Kontakt zwischen unseren Kunden und einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter her, welche dann nach Bedarf und Absprache die Assistenz, Betreuung und Pflege vor Ort übernehmen. Dabei legen wir Wert auf kontinuierliche Begleitungen. Nicht selten begleiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Menschen mit Behinderung über mehrere Jahre.

Als Finanzierungsgrundlage sind folgende Leistungen möglich:

- Teilhabeleistungen nach § 55 SGB IX
- Verhinderungspflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz § 39 SGB XI
- Zusätzliche Betreuungsleistungen - Pflegeleistungsergänzungsgesetz § 45 b SGB XI

Im Einzelfall kommen auch weitere Leistungen in Betracht oder die Kunden können die Kosten als Selbstzahler tragen.

Dieses Einrichtungsprofil wurde durch das Redaktionsteam Pflegeliga aktualisiert.

Angebotene Pflegearten/-formen

Teilstationäre Pflege
Urlaubs-/Verhinderungspflege
Ambulante Pflege
Ambulanter Pflegedienst

Träger

Frei-/Gemeinnützig
Wohnen für Behinderte gemeinnützige GmbH



Weiterführende Links