Pflegewohnmeim St. Pius



Piusweg 3
33617 Bielefeld

Tel.: 05 21 -143 90 30
Fax: 05 21 - 14 33 84
E-Mail:
Webseite: www.pflegewohnheim-st-pius.de


Freie Plätze in den angebotenen Pflegearten:

Vollstationäre Pflege » Altenpflegeheim » nur auf Anfrage
Teilstationäre Pflege » Kurzzeitpflege » nur auf Anfrage

Kontakt aufnehmen 

Einrichtungsbeschreibung

Das Pflegewohnheim St. Pius liegt in einer ruhigen Wohngegend in der Nähe des Botanischen Gartens. Direkt neben dem Altenheim liegt die Kirche St. Pius, in der auch die Gottesdienste stattfinden. Die Buslinie 29 verbindet das Haus mit der Bielefelder Innenstadt.

Das Pflegewohnheim St. Pius wurde im Jahr 1965 von der Pfarrgemeinde St. Jodokus gegründet. Die ständige Sorge der Kirchengemeinde um das Wohl der älteren Menschen führte dazu, dass das Haus in den Jahren 2002 bis 2005 erweitert und durchgehend saniert wurde.

Dieses Einrichtungsprofil wurde durch das Redaktionsteam Pflegeliga aktualisiert.

Wohn-/Zimmerbeschreibung

Wir erleben heute ein lichtdurchflutetes Haus, dass jetzt 70 Menschen in Einzelzimmern Platz zum Wohnen, zur Pflege und zum Leben bietet.

Heute ist das Pflegewohnheim St. Pius eine moderne Pflegeeinrichtung. Gemütliche Sitzecken, freundliche Aufenthaltsräume, taghelle Rondells, überdachte Balkone, die Marienkapelle und der geschütze Innenhof laden zum Spazierengehen, Verweilen und Innehalten ein. Die Räumlichkeiten stehen den Bewohnern auch für private Feiern zur Verfügung. Im Eingangsbereich finden wir eine Cafeteria, die auch der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Angebotene Pflegearten/-formen

Vollstationäre Pflege
Altenpflegeheim
  • Patientenaufnahme
    • Aufnahme von Personen mit MS
    • Aufnahme von psychisch kranken Menschen
    • Aufnahme von Demenzerkrankten (beschützter Wohnbereich)
    • Aufnahme von Bewohnern mit MRSA (Antibiotika-Resistenz)
  • Einzugsvoraussetzung
    • eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 70
    • Plätze in Einzelzimmern
      »  Anzahl 70
    • Cafe / Cafeteria
    • eigene Kapelle oder Andachtsraum
    • etagenweise Gemeinschaftsräume
    • Garten mit Sitzgelegenheit
    • Gymnastik- /Sportraum
    • Bastelraum
  • Wohnumfeld
    • Friseur
    • Fußpflege
  • Betreuungsangebot
    • Gedächtnistraining
    • Spiele
    • Musik
    • Tanz
    • Kochen
    • Gottesdienst / Bibelstunde
    • Seelsorge
    • Angehörigenarbeit
    • Einzelbetreuung
    • ehrenamtlicher Besuchsdienst
    • Heimzeitung
  • ergänzende Angebote
    • offene Angebote für Nicht- Bewohner
    • Ermöglichung von Privatfeiern
  • Verpflegung
    • Wahl von Normal-, Schon-, Diabetes- und vegetarischer Kost
  • Hauswirtschaft
    • Wäschedienst für persönliche Leib- und Flachwäsche
  • Entscheidungshilfen
    • Haustiere erlaubt (Hund und Katze)
      » nach Absprache
    • Teilmöblierung / Eigenmöblierung möglich
    • Haus- und Zimmerschlüssel
Teilstationäre Pflege
Kurzzeitpflege
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 5
      »  eingestreut

Träger

Kirchlich/Religös
VKA - Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen e.V.

Der Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen (VKA e. V.) unterhält im Erzbistum Paderborn 19 Wohn- und Pflegeheime, 4 Tagespflege-Einrichtungen, die an die jeweiligen Häuser vor Ort angegliedert sind und den ambulanten Pflegedienst „VKA ambulant”
Die Standorte reichen vom Ruhrgebiet über Westfalen und Ostwestfalen-Lippe bis hinein nach Süd-Niedersachsen.



Weiterführende Links