St. Antonius Altenpflegeheim Langenberg



Wadersloher Straße 15
33449 Langenberg

Tel.: 05 248 - 811 04- 0
Fax: 05 248 - 811 04- 24
E-Mail:
Webseite: www.altenpflegeheim-st-antonius.de


Freie Plätze in den angebotenen Pflegearten:

Vollstationäre Pflege » Altenpflegeheim » nur auf Anfrage
Teilstationäre Pflege » Tages-/Nachtpflege » nur auf Anfrage
» Kurzzeitpflege » nur auf Anfrage

Kontakt aufnehmen 

Einrichtungsbeschreibung

Das Haus St. Antonius liegt umgeben von einem kleinen Park mit schattigen Sitzplätzen in der Ortsmitte Langenbergs, unweit der katholischen und der evangelischen Kirche. Alle Versorgungseinrichtungen wie Geschäfte, Apotheken, Ärzte, Gastronomie- und Handwerksbetriebe sind in kurzen Fußwegen zu erreichen. Vom Haus führen reizvolle Spazierwege in die nähere Umgebung.

Das Haus St. Antonius hat 27 Einzelzimmer und 15 Doppelzimmer. Ein elektrisches Pflegebett, Nachtschränkchen und ein Kleiderschrank gehören zur Grundausstattung, ebenso wie Anschlüsse für TV und Telefon. Je zwei Bewohner teilen sich ein Bad. Um eine private und wohnliche Atmosphäre zu schaffen, können die Bewohner eigene Kleinmöbel und liebgewordene Einrichtungsgegenstände mitbringen.

Jede der drei Etagen des Hauses bildet eine Wohngruppe. In jeder Wohngruppe gibt es einen Wohn/Essraum, einen Speiseraum mit Teeküche und ein Pflegebad.

Die Cafeteria im Erdgeschoss wird für Gruppenaktivitäten und Veranstaltungen genutzt. In der hauseigenen Kapelle finden regelmäßig Gottesdienste, Andachten sowie Rosenkranzgebete statt.

Die gepflegte Parkanlage bietet herrliche Schattenplätze zum Verweilen. Eine Voliere lädt zum Entspannungen und Träumen ein.

Dieses Einrichtungsprofil wurde durch das Redaktionsteam Pflegeliga aktualisiert.

Angebotene Pflegearten/-formen

Vollstationäre Pflege
Altenpflegeheim
  • Einzugsvoraussetzung
    • eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 57
    • Plätze in Einzelzimmern
      »  Anzahl 27
    • Plätze in Zweibettzimmern
      »  Anzahl 30
    • Cafe / Cafeteria
    • eigene Kapelle oder Andachtsraum
    • etagenweise Gemeinschaftsräume
    • Garten mit Sitzgelegenheit
    • Kiosk
  • Wohnumfeld
    • Lage der Wohnanlage
      » zentral
    • Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf
      »  in Meter
      »  fussläufig erreichbar
    • Kirche
    • Friseur
      » im Haus
    • Arzt / Ärztin
    • Apotheke
    • Bank
    • Post
    • Park / Grünzone
  • Pflegeangebot
    • Ergotherapie
    • Fußpflege
  • Betreuungsangebot
    • Gedächtnistraining
    • Spiele
    • Musik
    • Tanz
    • Senioren- und Krankengymnastik
    • Ausflüge / Besichtigungen
    • Gottesdienst / Bibelstunde
    • Seelsorge
    • Angehörigenarbeit
    • Einzelbetreuung
    • begleitete Spaziergänge
    • Vorträge / Kino / Jahreszeitenfeiern
    • ehrenamtlicher Besuchsdienst
    • Bereitstellung notwendiger Hilfsmittel
    • Tagesstrukturierung
  • ergänzende Angebote
    • Begleit- und Einkaufsdienst
    • hauseigener Fahrdienst
    • Hilfe für behördliche Angelegenheiten
    • Ermöglichung von Privatfeiern
  • Verpflegung
    • Wahl von Normal-, Schon-, Diabetes- und vegetarischer Kost
    • Bereitstellung von Hilfsmitteln zum Essen
  • Hauswirtschaft
    • Wäschedienst für persönliche Leib- und Flachwäsche
    • kleinere Näh- und Stopfarbeiten an der privaten Kleidung
  • Entscheidungshilfen
    • Teilmöblierung / Eigenmöblierung möglich
    • Haus- und Zimmerschlüssel
    • individuelle Regulierung der Zimmerheizung
Teilstationäre Pflege
Tages-/Nachtpflege
Kurzzeitpflege
  • Wohngebäude
    • Plätze insgesamt
      »  Anzahl 6

Weiterführende Informationen

Transparenzbericht

Träger

Kirchlich/Religös
VKA - Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen e.V.

Der Verein katholischer Altenhilfeeinrichtungen (VKA e. V.) unterhält im Erzbistum Paderborn 19 Wohn- und Pflegeheime, 4 Tagespflege-Einrichtungen, die an die jeweiligen Häuser vor Ort angegliedert sind und den ambulanten Pflegedienst „VKA ambulant”
Die Standorte reichen vom Ruhrgebiet über Westfalen und Ostwestfalen-Lippe bis hinein nach Süd-Niedersachsen. Die Fürsorge für unsere Kunden steht im Mittelpunkt unseres Wirkens. Auch als Arbeitgeber trägt der VKA große Verantwortung. In den Einrichtungen sind ca. 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.



Weiterführende Links